OPTIMO Erfolgsgeschichten: Die digitale Ideenwerkstatt 2.0 der TAS AG


Fensterbank_003.jpg

Die TAS AG zählt zu den innovativsten Kommunikationsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen zählt über 500 Mitarbeiter und bietet Dienstleistungen rund um das Thema Kundendialog an. Eine mitarbeiterzentrierte Unternehmenskultur und die Beteiligung der Mitarbeiter werden bei der TAS AG großgeschrieben. Mit seinem Anspruch wurde das Unternehmen Arbeitgeber des Jahres 2020.

Im Rahmen der Unternehmensentwicklung wurde 2019 die “Ideenwerkstatt 1.0” ins Leben gerufen. Mitarbeiter und Führungskräfte wurden aufgerufen, sich mit Verbesserungen und Ideen an der Zukunft des Unternehmens zu beteiligen. Trotz großer Anstrengung aller Beteiligten fehlte im ersten Durchlauf noch die passende Plattform und Methode, die Ideen strukturiert umzusetzen und als Unternehmensziel nachzuverfolgen.

2020 konnte OPTIMO die TAS AG für die Pilotierung der Ideenplattform gewinnen. Ziel war es, so schnell wie möglich eine erste Mitarbeiteridee in die Umsetzung zu bringen. Das OPTIMO Prinzip unterstützt Mitarbeiter, die jeweilige Idee intensiv zu durchdenken und in eine übersichtliche Form zu bringen. Die Methode gibt den passenden Rahmen vor, damit sich ein Ideengeber intensiv mit seiner Idee auseinandersetzen kann.

Klebezettel_046.jpg

Mithilfe der OPTIMO Cloud kann das Unternehmen den Prozess entsprechend standardisieren und nachhaltig digitalisieren. Die Umsetzung der Ideen erfolgt durch “Paten”, die als Entscheider mit Ressourcen und Know-how unterstützen. Im Rahmen der Pilotphase wurden so innerhalb von 3 Monaten die ersten 10 konkreten Ideen eingereicht, die sowohl auf die Unternehmensziele und die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzahlen. Kurz vor Weihnachten wurde die erste Idee in die Umsetzung gebracht.


“OPTIMO hilft unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Begeisterung zu einer Idee zu formulieren und im Unternehmen transparent zu machen.” Tobias Bröckl, Teamleiter bei der TAS AG.

Zukünftig kann sich die TAS AG mithilfe von OPTIMO einen leichten Überblick zu Ideen verschaffen und sich stärker auf die Umsetzungskompetenzen konzentrieren. Das hilft dem Unternehmen, Potenziale zu heben, die sonst verborgen geblieben wären. Der künftige Wunsch ist es, ein kollektives Gedächtnis für Ideen und Verbesserungen zu schaffen, die auf viele Projekte im Unternehmen angewendet werden können.

Website www.tasag.de

Bildquellen: TAS AG