Neuer Bewertungsmodus – Release Notes November

Das Jahr 2021 geht langsam zu Ende und die restlichen Budgets werden verbraucht. Dabei ist es hilfreich zu wissen, was die besten Ideen im Unternehmen sind. Mit dem neuen Bewertungsmodus in der OPTIMO Cloud werden alle relevanten Daten einfach erhoben und übersichtlich dargestellt.

Neuer Bewertungsmodus

Der erste Unterschied ist, dass die Bewertung nicht mehr über dem OPTIMO in einem Tab versteckt ist, sondern unter der Beschreibung. Dies ist eine logische Schlussfolgerung aus der Scroll-Reihenfolge von Nutzern, da diese sich zuerst das OPTIMO durchlesen und danach eine Bewertung abgeben.

Eine Neuerung ist der sogenannte Quickpoll. Dies ist eine Ja/Nein-Frage, welche ein kurzes Meinungsbild zu dem OPTIMO anzeigen soll. Diese Methode haben wir uns aus der Innovationsforschung abgeschaut und hilft Entscheidern, einen schnellen Überblick über den Status des OPTIMOs zu erhalten. Die Ergebnisse des Quickpolls werden auch in der Gesamtübersicht mit angezeigt. Außerdem kann der Quickpoll in den Ziele-Einstellungen individualisiert werden.


Das Herzstück des neuen Bewertungsmodus, der Diskussionsquadranten. Dieser sammelt die wichtigsten qualitativen Informationen und priorisiert Stärken, Risiken, Vorschläge und Alternativen. Alle Quadranten sind natürlich in den Einstellungen der Ziele individualisierbar.

Die normale Kommentarfunktion ist weiterhin Bestandteil des Bewertungsmodus, jedoch liegt der Fokus mehr auf der Diskussion und ist deswegen auch ein- bzw. aufklappbar.

Aufmerksame OPTIMO-Nutzer haben bemerkt, dass die Aufwandsschätzung in T-Shirt-Größen nicht mehr vorhanden ist. Wir haben von unseren Pilotkunden vermehrt das Feedback erhalten, dass die Schätzung in einem so frühen Status wenig Sinn ergibt und meist auch viel zu unkonkret ist. Aus diesem Grund haben wir diese Funktion bis auf Weiteres entfernt.

Eine weitere Änderung ist die, dass die Expertenrolle in der OPTIMO Cloud abgeschafft wurde. Ab jetzt kann jeder, der Workspace-Mitglieder eine Idee bewerten. Auch hier haben wir auf das Feedback der Pilotkunden reagiert, welche für den Großteil der Ziele die Einstellung “Alle dürfen Bewerten” eingestellt haben bzw. keine separate Expertenrolle als notwendig angesehen haben. An der Logik der Gäste ändert sich nichts. Jeder Gast ist in der Lage für dieses eine OPTIMO eine Bewertung und Kommentare abzugeben.


Ausblick:

Mit dem nächsten Release wollen wir die Teilen-Logik noch weiter vereinfachen und nutzerfreundlicher gestalten. Es wird möglich sein, Workspace-Mitglieder direkt durch ein @Nutzer zu erwähnen oder das OPTIMO wie gewohnt an externe Personen zu teilen.